Band

Regional & international:

Wir haben uns im Allgäu gegründet und sind dem New Orleans Jazz verbunden

Der Jazz wurde in Louisiana geboren, hat also feste Wurzeln in New Orleans. Fest verwurzelt in ihrer Heimat sind auch die Musiker der Gloryland-Jazz-Band: Seit 1987 begeistern sie ihr Publikum mit stilsicheren Rhythmen aus dem Mississippi-Delta. Um die Entfernung zwischen Allgäu und Lousiana zu überbrücken, besuchen Musiker der Band immer wieder die Wiege des Jazz. So ist die Band stolz, dass ihr Leader Stephan Uhr (cb) sogar schon in die weltberühmte Preservation-Hall eingeladen wurde. Dort treffen sich immer noch die alten Jazz-Legenden und musizieren gemeinsam mit guten Musikern der nachkommenden Generationen.
Für die intensive Verbindung nach New Orleans steht auch das mehrmonatige Gastspiel mit Dwayne Paulin im Allgäu. Der Posaunist und Sänger ist der Sohn von Doc Paulin, der u.a. fest mit Louis Armstrong in einer Band spielte.
Immer wieder treten wir bei Festivals in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf, bei denen wir persönliche und musikalische Kontakte zu Musikern aus ganz Europa pflegen.
Jürgen Ebler (Trompete), Lothar Roscher (Posaune, Vocal), Bernhard Uhr (Banjo), Stephan Uhr (Kontrabass, Vocal), Axel Blanz (Drums)